Der integrative verhaltenstherapeutische Therapieansatz bedeutet die Vernetzung mit Vorbehandlern wie z.B. Hausärzten/Naturheilkundler, Orthopäden, Dermatologen, Gynäkologen, HNO-Ärzten und Psychiatern/Neurologen:

Bei Ängsten
Herzangst
Flugangst
Phobien
Depressionen
Trennungs- und Trauerreaktion
Krisenbegleitung bei
Beziehungs- und Partnerkonflikten
Sexualproblemen
Mobbingsituationen
Suchtverhalten u.a.
posttraumatischen Belastungsreaktionen
nach Unfällen, Operationen o.ä.
Schicksalsschlägen u.a.

psychosomatischen Erkrankungen
Ess-Störungen
(Magersucht, Ess-Brech-Sucht, Übergewicht)
psychogene Schmerz-Syndrome
Herz-Kreislauf-Syndrome
Magen-Darm-Syndrome
Chronische Krankheiten

Impressum Datenschutz